Category Archives: sizzling hot

Schach rochade regeln

schach rochade regeln

Die Rochade [rɔˈxɑːdə, auch rɔˈʃɑːdə] ist der Spielzug im Schach, bei dem König und Turm einer Farbe bewegt werden. Es handelt sich um den einzigen Doppelzug (bei dem zwei Figuren zugleich bewegt werden), der nach den Schachregeln erlaubt ist. ‎ Verlust des Rochaderechts · ‎ Zweck der Rochade · ‎ Historisches · ‎ Besonderheiten. Aufgepaßt: Jetzt kommt die Rochade, der Doppelzug von König und Turm. Sie dient der schnellen Entwicklung und dem Schutz des Königs in der»Eröffnung«. Schach Regeln. Basis Regeln. Schach Der König der die Rochade ausführt, darf in diesem Spiel noch nicht bewegt worden sein; Der Turm der die Rochade.

Video

Schach + Matt: 2. Mattsetzen mit Turm und König schach rochade regeln

Schach rochade regeln - Tipper aus

Hat der Gegenspieler seinen Bauer von der Grundlinie aus 2 Felder weit gezogen und der Bauer nun neben eines Ihrer Bauern steht, so dürfen Sie diesen Bauer schalgen, als wäre es ein ganz normaler zug. Training Eröffnungsübersicht Eröffnungsbrowser Eröffnungsbaum Aufgabe des Tages Lehrgang für Anfänger Das Endspiel. Es ist jetzt Ein umgewandelter Turm ist jedoch als Figur zwangsläufig schon einmal bewegt worden wenn auch noch als Bauer. Eine andere Möglichkeit die Rochade des Gegners zu verhindern ist oftmals ein Schachgebot, denn falls der König wegzieht ist das Ziel schon erreicht.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *